Wichtige Hinweise für alle bedruckten und bestickten Textilien:

Widerrufs- und Umtauschrecht bei bedruckten Textilien

Gemäß § 312g Absatz 2 /1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) besteht grundsätzlich kein Rückgabe- oder Widerrufsrecht bei Waren, die individuell hergestellt wurden. Dies trifft insbesondere auf bedruckte und bestickte Waren zu, denn durch das untrennbar damit verbundene, personalisierte Motiv wird das Produkt individuell. Der Verbraucher muss sich vor Abgabe seines Auftrages und noch vor der Individualisierung durch uns informieren, ob das bei uns bestellte und zu veredelnde Produkt seinen Bedürfnissen (Passform, Größe, Qualität etc.) entspricht. Hierzu stellen wir ggf. auch Muster zur Anprobe zur Verfügung (entweder hier vor Ort, oder gg. Kaution zur Mitnahme). Ansonsten steht es dem Kunden frei, sich durch die Informationen, die uns über die Textilie seitens des Herstellers zur Verfügung stehen, in anderen Geschäften zu informieren, oder ggf. auf eigenes Risiko zu bestellen. Wir sind Druckdienstleister und kein Textilienhersteller. Insofern haften wir nicht bei Passform- Größen- und Farbabweichungen. Es besteht weiterhin kein Umtauschrecht, wenn das individualisierte Produkt nicht erheblich vom vorab besprochenen Layout abweicht. Mit leichten Toleranzen in der Motiv-Platzierung muss gerechnet werden. Ein Umtauschrecht gem. § 355 besteht nur dann, wenn das Produkt selbst erhebliche Mängel hat.
 

Transfer- und Digitaldruck

Beim Transferdruckverfahren wird ein vierfarbiges Motiv oder Foto auf eine spezielle Druckfolie gedruckt und dieses mit etwa 180° C in das Gewebe gepresst. Bei hellen Textilien (weiß, hellgelb, ashgrau) kann im Prinzip jede Fotographie oder jedes Farblogo verwendet werden. Bei dunkleren Textilien wird eine andere spezielle Druckfolie verwendet, deren Hintergrund immer weiß ist und die daher dem Motiv entsprechend ausgeschnitten werden muss. Deshalb ist bei dunklen Textilien nicht grundsätzlich jedes Motiv realisierbar. Textilien die im Transferdruck bedruckt wurden, müssen in jedem Fall linksherum (vor dem Waschen die Innenseite nach außen drehen) gewaschen werden.
 

Plotterdruck / Flexdruck

Beim Plotterdruckverfahren werden die Konturen von Text und Motiven mit einem Schneideplotter in eine farbige flexible Druckfolie geschnitten. Die nicht benötigten Folienelemente werden anschließend entfernt. Die Farbfolie wird mit dem Gewebe bei 180° verschmolzen. Die Druckergebnisse sind sowohl konturenscharf und professionell als auch sehr widerstandsfähig und farbbeständig. Es können mehrere Farben kombiniert werden, wobei jedoch ein extra Arbeitsschritt anfällt, der bei kleinen Stückzahlen mit einem kleinen Aufpreis berechnet werden muss. Es stehen viele verschiedene Farben zur Verfügung. Textilien die im Plotterdruck bedruckt wurden, sollten linksherum (vor dem Waschen die Innenseite nach außen drehen) gewaschen werden.
 

Flockdruck

Flockdrucke haben eine edle samtige Oberfläche (auch als Alternative zum teureren Besticken) und werden ähnlich wie beim Plotterdruckverfahren, zunächst mit einem Schneideplotter vorgefertigt, allerdings wird hier eine spezielle Flockfolie verwendet. Für den Flockdruck stehen ebenfalls verschiedene Farben zur Auswahl. Textilien die im Flockdruck bedruckt wurden, sollten linksherum (vor dem Waschen die Innenseite nach außen drehen) gewaschen werden.

Siebdruck

Das Siebdruckverfahren rechnet sich preislich erst bei großen Stückzahlen, da für jede Farbe und für jedes Motiv zunächst ein extra Drucksieb angefertigt werden muss. Alle Textilien, die im Siebdruckverfahren bedruckt wurden, bitte erst nach drei Wochen waschen, da sich die Farben binden müssen. Textilien die im Siebdruck bedruckt wurden, sollten linksherum (vor dem Waschen die Innenseite nach außen drehen) gewaschen werden.

 

Maschinenstickerei

Bestickte Textilien sind allgemein etwas teurer, da der materielle und insbesondere der zeitliche Aufwand hier weitaus höher ist. Je nach Beschaffenheit der Textilien, Stoffdicke und Elastizität kann es zu Verzügen im Muster kommen. Ebenso können zwischen kurzen Übergängen Verbindungsfäden vorhanden sein. Für Textilien mit bestickten Motiven gibt es keine besonderen Wasch- und Pflegehinweise. Vermeiden sollte man allerdings den Kontakt mit rauhe und/oder scharfen Gegenständen an den Motiven, da sich sonst Fäden lösen können (insbesondere bei Satinstickerei). Wir behalten uns vor, Stickaufträge auf selbst angelieferte Textilien aus Risiko- und Haftungsgründen abzulehnen.

 

Preise f. Satz und Gestaltung bei Druck:

Alle hier aufgeführten Preise verstehen sich inclusive den Zeitkosten für max. eine Stunde Satz und Gestaltung was für den Druck von Textilien eigentlich immer ausreicht. Hier fallen also keine weiteren Kosten an.

... bei Stickerei:

Für den Satz und die Erstellung eines Stickmusters (zur Steuerung der Stickmaschine) berechnen wir je nach Komplexität bei geringen Stückzahlen eine Pauschale. Wie hoch diese ist, können Sie aus unserer Preistabelle für Stickerei entnehmen, oder wir senden Ihnen diesbezüglich ein Vorab-Angebot